Sonntag, 27. November 2016

~Eule rezensiert~ Knochenjob!




Titel: Knochenjob!
Autor: Sarah Adler
Genre: Humor
Seiten: 270
Erschienen am: 08.10.2016
Verlagslink: Drachenmond

 


 
Haben wir uns nicht alle schon einmal gefragt, wie es wohl wäre, wenn der Tod seine Memoiren aufschreiben würde? Sarah Adler liefert uns mit diesem Buch eine mögliche Antwort.
Tods Job ist, wie wir alle wissen, nicht der Schönste und nach so vielen Millionen von Jahren hat er auch so langsam keine Lust mehr darauf. Was Neues muss her. Warum immer nur töten und Seelen abholen? Kann er nicht auch einmal etwas anderes machen? Zum Beispiel Menschenleben retten indem er Erste Hilfe lernt... Wenn da nicht seine Kollegen Leben, Schicksal, Zufall, Glück und Karma wären, die ihm regelmäßig einen Strich durch die Rechnung machen und mit denen er es nicht immer leicht hat. Ein Besuch bei Chefin Zeit ist da eigentlich längst überfällig...


 
Aufmerksam auf dieses Buch bin ich - wen wird es wundern? - durch das wunderschöne Cover geworden, als ich es beim Stöbern auf der Verlagsseite entdeckt habe. Und als ich mir dann durchgelesen habe, worum es geht, war klar, dass ich es auch werde lesen müssen.

Ich habe Geschichten mit dem Tod als Hauptakteur schon immer gemocht und auch dieses Buch hat mir unheimlich viel Spaß bereitet. Nicht nur, dass uns Tod alles erzählt, von der Erschaffung der ersten Einzeller bishin zur jetzigen Zeit., er nimmt uns mit auf eine Reise durch die Evolution und wir lernen dabei seine Kollegen kennen, mit denen sich eine Zusammenarbeit oft schwierig gestaltet. Gerade mit Leben liegt er dauernd im Clinch. Irgendwann hat Tod einfach keine Lust mehr auf seinen Job und versucht daraus auszubrechen. Das gestaltet sich allerdings als problematisch, wie man sich bestimmt denken kann. Er lässt aber nichts unversucht, was für einige komische Situationen sorgt. Fast kann einem der Sensenmann leid tun, wenn er sich nicht schon ausreichen selbst bemitleiden würde. Aber er jammert nicht nur, er ist auch ein Macher und ich habe mich gerne von ihm durch seine Memoiren tragen lassen.

Und diese werden uns in allen Einzelheiten geschildert, wobei die Autorin wirklich sehr viel Wortwitz einflicht und mit ihrem Schreibstil den Leser in jeder Zeile spüren lässt, wie sehr sie das geschriebene Wort liebt. Das hat mir wirklich sehr gut gefallen an dem Buch. Kleines Manko war meiner Meinung nach, dass die Geschichte recht verworren und chaotisch rüber kam. Sie schweift oft vom Thema ab und lässt Tod wieder Anekdoten aus seinem seeehr langen Leben zum Besten geben, anstatt mit der eigentlichen Story weiter zu machen. Das hat mich manchmal ein wenig rausgebracht und den Lesefluss gestört. Aber trotzdem hatte ich richtig viel Spaß und musste sehr oft nicht nur schmunzeln, sondern auch richtig lachen, weil der schwarze Humor einfach immer und überall präsent ist. Natürlich hat das Buch nicht nur lustige, sondern ab und zu auch nachdenkliche Seiten. Die gesamte Metaphorik war sehr stimmig und die Erklärungen nachvollziehbar. 


 
Sehr vergnügliches Leseerlebnis, wenn man schwarzen Humor, Metaphern und Geschichten über und mit dem Tod mag. Ein paar kleine Schwächen gab es in Aufbau und Struktur der Story, aber der galante Wortwitz der Autorin tröstet über vieles hinweg. Mir hat es gefallen und ich würde gerne noch mehr Geschichten über "diesen" Tod lesen.


 
  • (Cover: 5/5)
  • Schreibstil: 4,5/5
  • Story: 3/5
  • Charaktere: 5/5
  • Atmosphäre: 4,5/5
  Ergibt eine Gesamtbewertung von: 










Kommentare:

  1. Huhu!

    Ja, das Cover hat schon was geniales! Und nach deiner Rezi ist es auf jeden Fall eine Geschichte für mich :D

    Ich liebe ja die Bücher aus der Scheibenwelt, wo der TOD die Hauptrolle spielt und der hadert ja auch ein bisschen mit seinem "Schicksal" *lach*

    Bin jetzt richtig neugierig geworden und das Buch landet sofort auf der Wunschliste!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich :D. Ich glaube auch, dass es dir gefallen könnte ^^.

      LG Insi

      Löschen

Hallo LeseEule!
Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! :D
Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen oder dich benachrichtigen lassen ;).