Sonntag, 16. Oktober 2016

~Eule rezensiert~ Flawed - Wie Perfekt willst du sein?




Titel: Flawed - Wie perfekt willst du sein?
Original: Flawed
Band 1 von 2
Autor: Cecelia Ahern
Genre: Dystopie
Seiten. 480
Erschienen am: 29.09.2016
Verlagslink: FJB

 


"Man braucht Mut, um etwas zu meistern, aber man braucht sehr viel Angst, um mutig zu sein." 
(Ebook: Pos. 1574) 
 

 
Celestine North ist perfekt. Sie hat super Noten, ist hübsch, mit dem Sohn des höchsten Richters der Gilde zusammen und hat eine tolle Familie um sich. Doch ihr perfektes Leben gerät ins Wanken, als eine Nachbarin und Freundin der Familie North festgenommen und als fehlerhaft gebrandmarkt wird. Celestine beginnt über die Fehlerhaften nachzudenken und über die Gesellschaft, die allen nichts als Perfektion abverlangt. Jeder kleinste Fehler im Charakter eines Menschen wird bestraft, indem dieser markiert und ausgestoßen wird. Doch Celestine ist ein sehr logisch denkender Mensch und diese Logik, zusammen mit ihrer Intuition, werden ihr eines Morgens auf dem Weg zur Schule zum Verhängnis. Plötzlich sieht sich Celestine selbst mit der Gilde und dem Richter konfrontiert und ihr perfektes Leben gerät aus den Fugen.


 
Mein Gott, war das spannend! Ich hätte der Autorin nicht zugetraut, dass sie sowas schreiben könnte. Bisher kannte ich sie nur als Schreiberin von Liebes- und Frauenromanen. Aber in diesem Genre hat sie mich zum ersten Mal so richtig überrascht und von der ersten bis zur letzten Seite packen können.

Erst geht es noch ganz gemächlich los, wir bekommen einen Eindruck von dieser, auf Perfektion getrimmten, Welt und lernen die Charaktere kennen. Allen voran Celestine, die zwar als intelligentes, aber verwöhntes Mädchen rüber kommt, die noch nicht oft über den Tellerrand geblickt hat und sich in ihrem perfekten Leben mit ihrem perfekten Freund, sehr wohl fühlt. Als ihre Nachbarin verhaftet und verurteil wird, bekommt ihr Denken jedoch einen kleinen Umschwung und Celestine beginnt über das System und die Gesellschaft zu grübeln. Als sie im Bus, auf dem Weg zur Schule, dann einen verhehrenden Fehler begeht (der für jeden von uns Leser wahrscheinlich als selbstverständlich und alles andere als falsch vorkommen wird), lernt sie zum ersten Mal kennen wie es ist, nicht das perfekte kleine Mädchen zu sein. Und dass sie sich nicht auf ihre Freunde und nicht einmal zu 100% auf ihre Familie verlassen kann. 

Ich mochte Celestine wirklich gerne und habe ihr Schicksal mit Interesse verfolgt. Auch die Entwicklung vom verwöhnten Mädchen zur kleinen Kämpferin hat mir gut gefallen. An manchen Stellen kommt ihre Naivität zwar noch sehr gut zum Vorschein, wo man als Leser nur davor sitzt und mit dem Kopf schüttelt und sie eigentlich anschreien möchte, weil die Falle so offensichtlich ist, in die sie hineintappt, aber dennoch fand ich es sehr spannend und mitreißend. Die schmerzlichen Erfahrungen die Celestine macht, sind notwendig um ihren Charakter zu formen und verdeutlichen dem Leser wie sie langsam erwachsener wird und zu verstehen beginnt. 

"Als Kind dachte ich immer, wenn man weglaufen will, müsste man aufstehen und losrennen, wie die Kids im Film. Ein hasserfüllter Schrei, Türenknallen - und los. Aber inzwischen habe ich gelernt, dass viele Menschen weglaufen, ohne sich von der Stelle zu rühren." (Ebook: Pos. 2893-95)

Die Darstellung der Welt und das System der Perfektion bzw. dem Verstoßen von charakterlich fehlerhaften Menschen, fand ich sehr ansprechend gestaltet und regt sehr zum Nachdenken an. Man kann wirklich viel aus diesem Buch mitnehmen, weil es auch auf unsere jetzige Gesellschaft übertragbar ist und es Dinge sind, über die wir nachdenken sollten. Und darüber hinaus, ist Celestines Geschichte auch noch unglaublich spannend erzählt. Ich wollte immer wissen wie es weiter geht und es wurde wirklich nie langweilig. Eine richtige Liebesgeschichte gibt es hier übrigens nicht wirklich, das Augenmerk liegt eindeutig auf der Handlung.

Der flüssige Schreibstil von Cecelia Ahern fesselt einen an das Buch und die Seiten fliegen nur so dahin. Doch neben dem jugendlichen Stil, ist es auch oft sehr bedrückend und man leidet als Leser wirklich mit den Fehlerhaften mit. Der Autorin ist es gelungen, trotz der Einfachheit eine dichte Atmosphäre zu erschaffen und unterschiedlichste Gefühle im Leser auszulösen. Ich bin froh, dass bereits im November der 2. Band erscheint, damit ich lesen kann, wie es weiter geht.


 
Wirklich sehr mitreißend geschrieben, mit einer spannenden Story, krassen Geschehnissen und einer Protagonistin, die zwar manchmal naiv ist, mit der man aber als Leser trotzdem mitfiebert. Da ich das Buch regelrecht verschlungen habe und es ein sehr intensives Lesegefühl bei mir ausgelöst hat, kann ich nicht anders, als begeistert zu sein. Absolute Empfehlung von mir, wenn ihr auf Dystopien steht.


  • (Cover: 3/5)
  • Schreibstil: 5/5
  • Story: 5/5
  • Charaktere: 4,5/5
  • Atmosphäre: 5/5
 
 Ergibt eine Gesamtbewertung von: 
 


 



Kommentare:

  1. Hey =)

    Das klingt so spannend! Ich hatte diesem Buch zunächst gar keine Aufmerksamkeit geschenkt, weil ich das Cover nicht so ganz ansprechend fand und die Autorin auch nur aus anderen Richtungen kannte. Inzwischen bin aber schon richtig angetan vom Inhalt und den vielen positiven Meinungen. =D

    Ganz liebe Grüße
    Katie♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu ^^

      es lohnt sich wirklich einen Blick hinein zu werfen, ich kann es dir nur empfehlen :).

      LG Insi

      Löschen
  2. Hi Insi!

    Da geht es mir genauso wie Katie - das Cover hat mich überhaupt nicht angesprochen, und dir scheint es ja auch nicht so gut zu gefallen ^^

    Der Klappentext hat mich jetzt im ersten Moment an "Infernale" erinnert, aber die Autorin scheint es ein Stück besser umgesetzt zu haben? Jedenfalls wandert es jetzt erstmal auf meine Wunschliste!
    Danke für die tolle Rezi :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja das Cover ist jetzt nicht so unbedingt mein Geschmack. Tut auch nichts für den Inhalt. Ich finds ein bisschen nichtssagend.

      Infernale habe ich ja noch nicht gelesen, von daher kann ich nicht vergleichen. Habs aber ja noch auf dem SuB, mal schauen inwiefern die sich ähneln ;).

      LG Insi

      Löschen
  3. Hallo liebe Insi,

    eine tolle Rezension. Ich bin sowieso neugierig auf das Buch, da ich zwei der Liebesromane der Autorin gelesen (und als gut befunden) habe und nun gespannt bin, wie sie ein Jugendbuch umsetzt.
    Deine begeisterte Rezension erweckt in mir auch durchaus den Wunsch, das Buch auch zu lesen - gerade das Gesellschaftssystem klingt sehr interessant und auch die Protagonistin scheint sympathisch zu sein.

    Liebste Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich konnte mit ihren Liebensromanen ja nicht so viel anfangen, aber hier fand ich sie wirklich grandios. Ich denke, es könnte dir auch gefallen :).

      LG Insi

      Löschen
  4. Insi, wann soll ich das alles denn lesen? Jetzt hast du wieder einmal meine Wunschliste gefüllt. Eigentlich hatte ich ja gehofft, dass Cecilia Ahern in dem Genre nicht ganz so gut wegkommt, damit ich mir ein weiteres Buch auf der WL spare (mein Gott, das hört sich egoistisch an). Aber gut, jetzt muss ich wissen, was Celestine am Weg zur Schule verbrochen hat.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *grins* Och du Ärmste! Ist aber auch gemein, dass ich so viele tolle Bücher lese in letzter Zeit xD. Aber ich werde auch oft genug angefixt (du bist da auch nicht unschuldig!) und da stelle ich mir auch immer die Frage wie ich das jemals alles lesen will ^^'.
      Ich kanns dir nur empfehlen. Cecelia Ahern hat mich auch total überrascht damit. Hätte das auch gar nicht erwartet, dass sie so sehr überzeugt in dem Genre ^^.

      LG Insi

      Löschen

Hallo LeseEule!
Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar, was auch immer du zu sagen hast: Raus damit! :D
Natürlich antworte ich dir auch, einfach unter deinem Kommentar nochmal nachsehen oder dich benachrichtigen lassen ;).